Nachruf Gerald Busch

 

Liebe Filmfreundinnen,
Liebe Filmfreunde,

…ich muss Euch eine traurige Mitteilung machen.
Unser langjähriger Filmfreund Gerald Busch, der zuvor über viele Jahre hinweg mit viel Enthusiasmus den Club Focus 80 Königsbrunn leitete, ist am Samstag,
den 24. August 2019 nach langer und schwerer Krankheit verstorben.

Gerald war ein sehr aufgeschlossener und interessierter Mensch, der sehr früh die Leidenschaft zum Filmen entdeckt hatte. Sein zweites Steckenpferd war die Liebe zum Motorrennsport. Er selbst hatte in jungen Jahren an Autorennen teilgenommen.

Er konnte beide Hobbies das Filmen und die Leidenschaft zur Formel I gut verbinden. Viele Filme entstanden, wenn er gemeinsam mit seiner Ehefrau Monika, sein ein und alles, an Rennen der Formel I in aller Welt teilnahm. So entstanden viele kreative Filme die uns alle bereichert haben wie zum Beispiel der Film im Jahr 2003 „Formel K in Dubai“. – Kamel-Rennen sind die liebste Freizeitbeschäftigung der Scheichs in Dubai und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.- so die Filmkurzbeschreibung. Gerald hatte über Jahre hinweg viele Filmwettbewerbe besucht. Er hatte nahezu jede BAF, die Bayerischen Filmfestspiele, die jedes Jahr 2 Wochen vor Ostern stattfinden, als Dauergast mit Monika besucht. Zu vielen UNICA’s war er gereist um auch Filme aus aller Welt zu sehen. Gerald, der ein Gründungsmitglied vom Club Focus 80 Königsbrunn war, hatte gemeinsam mit seinen Clubmitgliedern selbst viele Veranstaltungen wie Landeswettbewerbe und die Bayerischen (BAF) organisiert und ausgerichtet.

Gerald hatte sich auch als Juror eingebracht und für einige Jahre war er als LFVB Schatzmeister aktiv. Sein Fleiß und Engagement für seinen Filmclub und für den Landesverband Film + Video Bayern e.V. waren grenzenlos und beispielhaft.

Für uns alle war und bleibt er ein großes Vorbild. Ein wahrer Freund, den wir alle schmerzlich vermissen.
(AdBe)

Kommentar verfassen